Unsere letzte Tour
2020

Eine klasse Ausfahrt zu fünft machten heute am 02.11.2020
Heinz, Roland, Willi, Edi 1 und Rudi über 241 km.



1. Station war unser Rollerfreund Dieter in Schnaittach. Hier gabs Kaffee to go. 



Weiter fuhren wir durch die fränkische schweiz über Velden, Neuhaus/Pegnitz und Königsstein in den landkreis Sulzbach nach Edelsfels und zurück über Lauterhofen, 

Neumarkt und Freystadt der Heimat entgegen. 
Das war bei guten Wetterbedingungen nochmal ein Genuß an Freiheit in dieser schwierigen Zeit.







Wir Rollerten nochmal aus...

31.10.2020


Eine kurzfristige Samstagstour über 192 km machten Roland, Heinz und Rudi.

Über Neumarkt und Velburg ins Cafe Gradl, danach wieder zurück über 

Seubersdorf und Berching sowie nach Meckenhausen und Allersberg.

Hier trennten sich die 3 nach einer schönen Ausfahrt.






Unsere 12. Rollausfahrt 

war eine Samstagstour

am 10.10.


Bei 17 grad trafen sich 5 Rollergängler gegen 12 uhr in Heideck. Bevor es losgehen konnte passierte einem Rollerfahrer ein Fehler beim losfahren und er streifte ein geparktes Fahrzeug und verletzte sich selber dabei.



Erst gegen 13.15 konnte die Ausfahrt dann beginnen.

Über Hilpoltstein, Greding und Schernfeld wollten wir am Maxberg in Solnhofen einkehren. Leider hatte die Gaststätte Schornagel zu und wir wichen ins Museumscafe nach Solnhofen aus.



Hier stellte sich die Verletzung des Rollerfahrers jedoch stärker heraus als vorher angenommen und wir begleiteten ihn zur ärztlichen Betreunúng nach Weißenburg.


Hier endete leider dieser schöne Tag etwas ungewollt nach 178 km im Krankenhaus.










Unsere 11. Rollertour 2020

Ihre 11 Rollerausfahrt 2020 führte die Rollergang am Sonntag den 04.10. durch.

Bei einer Rekordbeteiligung von 15 Fahrzeugen führte diesmal Johann Burger im PKW

die Gruppe durch viele Kurven über den fränkischen Jura, das Altmühltal sowie der Gegend von Brombach-

und Altmühlsee durch die Landkreise Roth, Eichstätt, Weißenburg/Gunzenhausen und Ansbach.

Kurven pur war diesmal das Motto dieser schönen Ausfahrt

Obwohl beim Start die Sonne sich noch versteckte, kam sie nach der Mittagspause in Büchelberg doch noch zum Vorschein und alle hatten sehr viel Freude an diesem Nachmittag.

Auf dem Heimweg gönnten sich manche noch ein Bauerhofeis sowie Kaffee und Kuchen bevor sich die Gruppe nach ca. 220 km voneinander Verabschiedete.


Jetzt hoffen alle, das im Oktober noch weitere Fahrten durchgeführt werden können.

 

--------------------------------------------------------------------------------

Sonntag 06.09.2020

 

Eine super Rollertour(die 10. 2020) erlebten am Sonntag den 06. September 10 Biker, 2 Sozius und 4 Verfolger im PKW.

Von Heideck ging es zunächst über die Autobahn nach Hersbruck.

Hier warteten unser Guide Dieter Richter und einige Rollergängler aus der Gegend auf uns.

Über Happurg, Lauterhofen und Schmidmühlen führte Dieter die Gruppe auf vielen Nebenstraßen zum Gasthof Birnthaler nach Kallmünz - Krachenhausen.

Nach gemeinsamer stärkung lotste uns unser Guide Dieter von Burglengenfeld und Rieden durch seine geliebte Oberpfalz nach Erlheim zum Gasthof Erlhoff.

Hier gönnten wir uns Kaffee und Kuchen, bevor es über Ursensollen vorbei am Happurger Stausee zurück nach Hersbruck und weiter auf dieser herrlichen Rollerausfahrt nach Henfenfeld ging. Hier trennte sich die Gruppe. 

 

Während einige noch beim Griechen den Biergarten aufsuchten rollerte der Rest der Gruppe nach Hause.

Nach ca. 250 km ging dieser schöne Tag zu Ende. Ein besonderer Dank nochmal an Dieter für die ausarbeitung und Führung dieser klasse Rollerfahrt.

 

 



Spiel & Spaß beim Zeltlager

 

Im Rahmen des Ferienprogramms hatte die Heidecker Rollergang zu einem Zeltlager eingeladen.

Über ein Dutzend Kinder von 7 – 13 Jahren tummelten sich vom Samstag den 15.auf Sonntag den16.08. auf dem Zeltplatz der Edelbrennerei Schmidt in Selingstadt.

 

Die Organisatoren der Rollergang hatten sich allerhand einfallen lassen um die Kids zu beschäftigen. Nach dem Aufbau der Zeltstadt am Samstag früh und langsamen gegenseitigem Beschnuppern gab es danach für alle Spaghetti-Bolognese zum Mittagessen.

Am Nachmittag startete dann bei besten Wetterbedingungen das Programm der Veranstalter. Mit diversen Gruppenspielen für klein und groß kam keine langeweile auf.

Außerdem sorgte eine Hüpfburg für genug Spaß und Abwechslung. Höhepunkt des Tages war sicherlich der Luftballonwettbewerb,

bevor nach dem Grillabendessen eine Nachtwanderung und Stockbrot bein Lagerfeuer für beste Stimmung sorgte.

Erst weit nach Mitternacht war dann Ruhe am Zeltplatz eingekehrt.

 

Am Sonntag früh war dann gemeinsames Frühstück angesagt, ehe alle Teilnehmer ihr Nachtquartier abbauten und müde aber zufrieden wieder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Einen besonderen Dank gab es von Rudi Schmidt an alle Helferinnen und Helfer für den reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung.

 



Das waren unsere Tage/Touren in Söll am wilden Kaiser

 

Mittwoch Anreise über 324 km

 

Abfahrt gegen 8.30n h in Selingstadt

Mittagspause in Markt Schwaben

Kaffeepause in Bayerischzell

Ankunft in Söll 17.45 h

 

Donnerstag 268 km

Abfahrt um 8 . 30 h mit startschwierigkeiten bei Rudi

über Elmau, Scheffau, St. Johann, Saalfelden nach Zell am See.

Eis essen und weiter.

Danach auf die Großglockner Hochalpenstraße zur Franzjosef Höhe.

Zurück wieder über Zell am See Mittersill, Kitzbühel zum Haus Christophorus nach Söll.

 

Freitag: 211 km

Die Zillertal - Tour

 

Start gegen 9.30 h – fahrt über Wörgl – Strass im Zillertal – Start in Kaltenbach auf die Zillertaler Höhenstraße bis Hippach

 

Eine Fahrt auf der ca. 35 km langen Zillertaler Höhenstraße ist ein unvergeßliches

Erlebnis und bietet alles was das Herz begehrt!

 

 

Die Zillertaler Höhenstraße gehört zu den schönsten Alpenstraßen Österreichs und bietet jedem Besucher eine herrliche Fahrt bis auf eine Höhe von 2.020 m mit dem eigenen Roller, Motorrad oder PKW. Weiter über den Gerloß Pass, über Königsleiten nach Wald. Später fuhren wir über Mittersill, Kitzbühel und Ellmau zurück nach Söll. Ende gegen 17:15 h

Samstag: 157 km

Der heutige wiederum warme Tag führte uns zuerst von Kufstein zum Thiersee, und weiter nach Bayerischzell. Dann weiter über den Sudelfeldpass und über Niederndorf zum Walchsee. Leider gabs wegen der vielen Menschen keinen Parkplatz, und wir zogen weiter nach Kössen und Reit im Winkel zum Seegatterl. Danach gabs im Gasthof Sonneck in Reit im Winkl was zu essen und zu trinken.

 

Danach folgte die Restetappe über St. Johann in Tirol- Ellmau- Scheffau wieder zurück ins Hotel Christopheros nach Söll.

 

Sonntag: Heimreise 323 km

über St. Johann – Kössen-Bernau am Chiemsee sowie über Erding traten wir bei widerum sehr warmen Themperaturen gegen 9.30 h die Rückfahrt an. Beim alten Wirt in Etting kehrten wir mittags zur kurzen Mittagspause ein, bevor der Troß Roller und PKW weiter Richtung Schweitenkirchen und Manching bewegte. Hier gings auf die B16 und über Bergheim und Adelschlag erreichten wir Eichstätt und kurz darauf Alfershausen.

Hier ließen wir diese schöne Fahrt nach 1283 kilometern im Gasthof Winkler bei Musik ausklingen.


 



Sau am Spieß

Ein super Rollerfest mit Sau am Spieß feierte am 25.07. die Heidecker Rollergang.

   Zuerst die leckere Sau vom Spieß, danach kaffee und Kuchen sowie am schluß noch etwas vom Grill, damit waren alle Mäuler gestopft.

Dazwischen noch die Bilderpräsentation mit einer Länge von ca. 80 Minuten.

Erst gegen 23 Uhr endete dieser überragende Tag

 

 

 



Unsere diesjährige Vatertagstour

am 21.Mai

ging diesmal nach Sulzbach Rosenberg und die fränkische Schweiz.

307 km, 13 Rollergängler und ein Gastfahrer, so das fazit dieser Rollertour am Vatertag.

Nach dem Treffpunkt in Heideck und der Aufsammlung unserer Nürnberger Rollerfreunde an der A9 trafen wir uns mit Dieter, seiner Inge und einem Gastfahrer in Hersbruck.

Dieter hatte eine herrliche verkehrsarme Strecke ausgewählt. Unterwegs besuchten wir in Sulzbach Rosenberg das Weltkriegsdenkmal hoch oben am Schlossberg.

Hier ging es 104 Stufen hoch zu einem herrlichen  Ausblick über Sulzbach und der ehemaligen Maxhütte.

Nur die mutigen erklommen dieses Denkmal, der Rest wartete unten. Jetzt ging es zum Mittagessen in den Biergarten Kreuzerwirt-Spitalgarten.

Später ging die Fahrt weiter über schöne Kurvenreiche und enge Straßen nach Morsbrunn bei Kirchensittenbach.

Hier trafen wir auf 3 Rollerfrauen mit dem jüngsten Rollergangmitglied (8Monate) die an dies emTag mit dem PKW unterwegs waren.

Bei Eis, Kaffee und Kuchen klang dieser sehr schöne Tag aus und alle Rollerten in mehreren Gruppen der Heimat wieder entgegen.

Danke an Dieter für diese schöne Tour.

Schade war nur das durch unachtsamkeit die Gruppe zweimal getrennt wurde, aber später wieder zueinander fand.

 


 

Die 2. Tour 

am 17.Mai

 

führte uns um den Altmühlsee zum Hahnenkammsee.

Hier am Haus am See war Mittagspause angesagt.

Über Monheim, Dollnstein und Eichstätt endete diese 310 km lange Runde

 


Unsere 1. Rollertour 2020

am 10. Mai

 

Nach langem Warten konnten wir am 10. Mai unsere 1. Tour starten. Mit 6 Teilnehmer ging diese 253 km lang Eingewöhnungstour über den fränkischen Jura und durch das Altmühltal.

                                                                                          Brotzeit in Eichstätt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Abschluß besuchten wir Johann in Muhr am See

 


Unsere 1. Winterwanderung..

 

erlebten am 04.01. 2020  23 Mitglieder der Rollergang.

Vor dem Start in Selingstadt wurden zuerst die Fackeln entzündet, bevor sich die Gruppe auf die ca. 3,6 km lange Strecke begab.

 

Unterwegs gab es allerhand zu besprechen, zb. wie wohl jeder den Jahreswechsel erlebt hat.

 

Bildergebnis für gasthaus zur mühle heideck

Nach etwa 75 Minuten erreichten alle das Ziel dieser Wanderung, das Gasthaus zur Mühle im Heidecker Ortsteil Seiboldsmühle.

 

 

 

Hier erlebten wir bei Speiß und Trank viel Spaß und Freude einen langen netten Abend.

 

Nach oben