Die Heidecker Rollergang

 

ist kein Verein oder Rollerclub, sondern eine Gemeinschaft

von Rollerfahrern aus Heideck und Umgebung

die mit ihren Fahrzeugen ab 125 ccm Spaß an gemeinsamen

Ausfahrten haben.

Denn In der Gruppe macht das Fahren noch viel mehr Freude

Wir treffen uns von März bis Oktober in regelmäßigen Abständen, meist

Sonntag´s zu gemeinsamen  Ausfahrten in die nähere und weitere Umgebung

unserer schönen bayerischen und fränkischen Heimat.

Einmal im Monat, am letzten Freitag des Monats treffen wir uns zum

Rollerstammtisch in der Brennereistube der Edelbrennerei Schmidt

in 91180 Heideck - Selingstadt Nr. 27

Auch mit anderen Rollergruppen haben wir schon Kontakte geknüpft

und bereits gemeinsame Ausfahrten durchgeführt.

Denn Rollerfahren das ist mehr als nur Fortbewegung,

es ist ein Lebensgefühl.

Einmal im Jahr, führen wir in der 2. Augustwoche eine 5 Tagestour durch.

Wer Spaß am Rollerfahren in der Gruppe hat, der ist bei uns genau richtig.

Auch einsame Motorradfahrer dürfen bei uns gerne mitfahren

wenn sie sich unserem Tempo anpassen.

Wir freuen uns über jeden Gleichgesinnten.

schaut vorbei und lernt unsere Truppe kennen.

Wir freuen uns auf Euch.

 

Und auch die Geselligkeit kommt bei uns nicht zu kurz.

Mit Kegelabenden, Weihnachtsmarktbesuchen, Grillfeiern,

Fahrsicherheitstraining, Vatertagsfest, Bildersuchfahrt, Spieleabende,

Rollerstammtische und natürlich unseren Rollertouren ist unser Terminkalender

prall gefüllt und auch die Roller-Frauen werden mit integriert.

 

Bei Rudi unserem Rollerguide laufen alle Fäden zusammen.

Er lenkt unseren "wilden Haufen" 

organisiert die Touren und Veranstaltungen

und hält unsere Internetseite immer

auf dem aktuellen Stand.

 

U n s e r e   P h i l o s o p h i e

lautet

Rollern statt Rasen,

denn der Weg ist das Ziel

Wir sind auf Rollertour und nicht auf der Flucht. Bei uns geht es gemütlich zu, damit wir uns nicht nur auf die Straße konzentrieren müssen, sondern auch etwas von der Landschaft sehen und sie genießen können. Niemand bleibt bei uns auf der Strecke, wird abgehängt oder geht verloren. Wir passen aufeinander auf und nehmen Rücksicht, damit alle sicher ans Ziel kommen. In unseren Gruppen spielt Leistung und Hubraum keine große Rolle. Hier können auch 125er ohne Bedenken mitfahren. Und trotzdem kommen wir gut voran. Tagestouren von 250 - 300 Kilometern Länge sind gut zu schaffen. Schon deshalb, weil wir über die richtigen Straßen fahren.

 

Wir fahren wo andere nicht fahren

Unsere Touren werden durch unseren Tourenguide sorgfältig ausgearbeitet. Wir meiden Straßen mit hoher Verkehrsdichte, wo es geht. Stattdessen nutzen wir Nebenstraßen, schon allein deshalb, weil dort die Landschaft oft noch schöner aussieht. Manche Straßen, die wir ausfindig machen, sind noch nicht einmal auf einer Landkarte zu finden. So gehen Sie mit uns auf Entdeckertour und lernen Gegenden kennen, die Sie vielleicht allein nicht gefunden hätten.

Wer gut isst, der gut fährt

Mit einem knurrenden Magen ist noch keiner gut Roller gefahren. Deshalb wird bei unseren Touren stets zünftig und gut gegessen. Mittags kehren wir regelmäßig zum Speisen ein, um uns für den Rest des Tages zu stärken. Und zwischendurch  bleibt noch genügend Zeit für eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen.



Ein bisschen Kultur könnte noch sein

Rollerfahren macht Spaß, gar keine Frage. Doch manchmal lohnt es, über den Tellerrand zu schauen. Hier eine bezaubernde, historische Altstadt, dort ein kleines, außergewöhnliches Museum oder nur regionale Besonderheiten. Wir arbeiten daran, in Zukunft mehr Stopps einzulegen. Denn in unserer bayerischen und fränkischen Heimat gibt es sehr viel zu sehen. Und der Fotoapparat ist auch immer dabei.

 

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8c/Bavaria,_administrative_divisions_-_de_-_colored.svg/550px-Bavaria,_administrative_divisions_-_de_-_colored.svg.png

Vier Räder bewegen den Körper

zwei Räder bewegen die Seele

 

und nix is toller als unsere Roller

 

Denn Rollerfahren ist eine Leidenschaft, sie weckt Gefühle lässt einen Sonne, Wind und Regen hautnah spüren, und vermittelt geradezu sinnliche Erfahrungen beim Tanz durch die Kurven. Wer den Helm aufsetzt und den Motor seiner Maschine startet, lässt die Mühe des Alltags hinter sich. Ein Hauch von Himmel weht einem beim Fahren plötzlich um die Nase und befreit Geist, Herz und Seele.

Die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen,

dazu gehört das Rollerfahren.

 

Darum  wenn Du es satt hast alleine durch die Gegend zu rollern,

roller doch mit uns, komm zu unserem Stammtisch vorbei.

 

 

Das schreiben andere über uns!

 

Nach oben