Unsere Gruppenregeln

Wer bei uns in der Gruppe mitfahren möchte, sollte wissen, an welche Regeln wir uns halten. Diese wurden entwickelt, um bei Fahrten in Gruppen sicherzustellen, dass man als eine Einheit reist, die Gruppe in einer sicheren Weise organisiert wird und alle das Maximum an Vergnügen von dem Trip erhalten. Deshalb sollten diese Regeln bei allen Touren eingehalten werden.

1. Jeder startet pünktlich und mit vollem Tank. Alle weiteren Tankstopps richten sich nach dem Fahrzeug mit der geringsten Reichweite. Es tanken immer alle Fahrzeuge (auch wenn man noch 100 km fahren könnte)

2. Die Gruppe wird vom Tourenguide angeführt. Hinter dem ersten Fahrer reihen sich die Fahrer mit weniger Erfahrung bzw. weniger PS ein. Das hat den Vorteil, dass sie einerseits vom Ziehharmonika-Effekt verschont bleiben, andererseits bestimmen sie das Tempo. Keine falsche Scham - Erfahrungen sammelt man beim Fahren.

 

 

3. Gefahren wird auf gerader Strecke zweispurig, d.h. der Tourguide fährt links in der Spur, sein Hintermann rechts in der Spur, der Dritte wieder links und so weiter (nicht nebeneinander sondern im "Zickzack-Muster"). Das hat den Vorteil, das die Gruppe kurz gehalten wird und falls jemand hart bremsen muss, kann die Lücke ausgenutzt werden.

 

 

 

  Bei Ampeln und Vorfahrten wird neben einander angehalten und gleichzeitig losgefahren, dann wird wieder der Versatz hergestellt.



4. In Kurven zieht sich die Gruppe auseinander und es wird einspurig gefahren.

5. In der Gruppe wird nicht überholt - sonst ist die Orientierung an Vorder- und Hintermann nicht möglich. Achtung: Ausnahmen bestätigen die Regel: Notsituationen oder Verfahren. Wenn an Kreuzungen oder Ampeln angehalten wird, wird wenn möglich eine Zweiergruppe gebildet und in der gleichen Reihenfolge gestartet, wie man ankam. Vordrängeln führt zu Unklarheiten und möglicherweise zu Kollisionen.

6. Alle Roller sollten mit Licht fahren. Dies ist aus bekannten Gründen sicherer und hilft außerdem dem Tourguide seine Gruppe im Rückspiegel zu erkennen.

7. Falls Du aus irgendwelchen Gründen (ausgenommen überraschenden mechanischen Defekten) anhalten mußt, such Dir eine Haltebucht, Parkplatz, Bushaltestelle oder eine andere Stelle, die es erlaubt, dass die anderen Biker ohne Behinderung des Verkehrs anhalten können.


 8. DIE GOLDENE REGEL: Du bist verantwortlich für den Fahrer hinter Dir! Achte also speziell an Abbiegepunkten darauf, dass auch dein Hintermann sieht, wo es lang geht. Notfalls an der Kreuzung anhalten, bis du sicher bist, dass er den weiteren Verlauf der Strecke gesehen hast. So kann niemand verloren gehen!

9.
Jeder Fahrer/Jede Fahrerin fährt auch in der Gruppe eigenverantwortlich, das heißt, dass jeder sich persönlich vor einem Fahrmanöver über die Verkehrssituation vergewissern muss und die Verantwortung für sein Handeln trägt!

10. Sei rücksichtsvoll und höflich gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmer und genieße die Fahrt!

 

Gruppentherapie.pdf

Nach oben


nPage.de-Seiten: Alles was Heilt hat Recht | Orientalische Zelte